...and nothing else
  Startseite
    ansonsten?
    em volunteer 08
    feelings
    lyrical
    uni(chaos)
    urlaub
    wg
    wm volunteer 06
    working girl
  Über...
  Archiv
  F & F
  Helsinki, Ankkarock & Tampere
  Stockholm
  WM Photos
  Tuska 2006
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   kollege
   flieg, tine flieg!
   uni
   paraplüsch

http://myblog.de/akira84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
uni(chaos)

Moi!

Ich weiß nicht warum, aber ich bin was meine wirtschaftlichen Vorlesungen angeht unheimlich motiviert. Die erste Investition und Finanzierung (kurz InFi) Vorlesung war zwar etwas trocken, aber das Skript erinnert mich doch sehr stark an meine Schulzeit am Wirtschaftsgymnasium. Dann Allgemeine Wirtschaftspolitik (alias WiPo) ist reines abschreiben von Folien und somit langweilig ohne Ende. Auch die Thematik reißt mich nicht unbedingt vom Hocker, ich mag Volkswirtschaftslehre einfach nicht. Als weitere Nettigkeit muss es auch noch mucksmäuschen still sein bei dem Professor, was die Einschlafgefahr immens erhöht.
Ansonsten läuft noch nicht viel diese Woche und am Montag ist ja netterweise auch noch Feiertag. Da fällt schon das erste Mal Mathe für Wiwis II und InFi aus und es wird wohl dieses Semester noch mehr ausfallen, der WM in Lautern sei dank.

Tine
26.4.06 19:26


Moi!

Die Uni mal wieder... Mein Leben scheint aus nichts anderem mehr zu bestehen. Zweifel ohne Ende und Frustration. BWL ist ja sch?n und gut, nur mein technisches Extra-Zusatzqualifikationsfach treibt mich demn?chst noch zu nem Psychiater. Es machen sich so langsam die fehlenden Grundkenntnisse in Technischer Mechanik von uns BWL?ern bemerkbar und demnach sind wir alle total am Ende was Baukonstruktion abgeht. Unsere Pr?fungsordnung wird zum x-ten Mal ge?ndert und keiner hat etwas davon gewusst. Ich komme mir vor wie ein Versuchskaninchen... (Ja ich wei?, ich meckere wieder zu viel...)

Andererseits habe ich heute Mittag mit meiner Mum ?ber das Thema geredet und sie w?rde mir schon mal keine Steine in den Weg legen wenn ich die Uni wechseln wollte. Zumindest interpretiere ich dieses Gespr?ch so. Das hei?t, zum n?chsten Wintersemester k?nnte ich schon woanders studieren und dementsprechend schaue ich mich nach Unis nun um. Aber Skandinavistik ist noch immer nicht aus meinem Kopf verschwunden... Ich will endlich richtig finnisch lernen! Oder vielleicht doch ein Jahr Au Pair zwischenschieben? Chaos hoch drei in meinem Kopf... Und dann muss ich auch noch meine 2 Hausarbeiten schreiben, die Klausuren ab Mitte M?rz... Da soll mal einer sagen Studenten haben ein sch?nes Leben! Meins ist zur Zeit einfach nur noch nervt?tend!

Aber es gibt ja auch noch einen kleinen Lichtblick im Februar: 2 Konzerte mit dem finnischen Trio Negative, The Rasmus und Him. Besser geht?s fast nicht! :D Und im M?rz treffe ich dann die M?dels aus meinen allerliebsten Forum in Koblenz. Das wird toll! :woot:

Tine
16.1.06 17:24


Moi!

Ich sitze hier, hab mein dickes Marketingbuch vor mir liegen und ich muss sagen, ich finde es interessant was da drin steht. Was mir hingegen gar nicht gef?llt ist mein techn. Fach, das raubt einem den letzten Nerv! Ich will gar nicht an die Klausur in Baukonstruktion denken...
Ansonsten hatte ich mal wieder ?berlegt nicht einfach zu wechseln, mir spukt ja jetzt schon etwas l?nger Skandinavistik im Kopf herum. Aber BWL will ich andererseits auch nicht aufgeben, denn irgendwie macht es mir ja doch schon Spa?... Juhuu, endlich hab ich auch diese 'Studiere ich ?berhaupt das Richtige?!'-Zweifel...

Die verwirrte Tine
4.1.06 15:36


Hej!

Ich bin total ausgelaugt vom heutigen Tag und dabei war ich noch nicht mal irgendwie gro? in der Stadt Geschenke einkaufen oder so. Ich war in der Uni, von 9 bis 17 Uhr. Typen ethischer Theorien, erster Block. N?chsten Samstag und dann im Januar noch mal die gleiche Tortur. Die Themen heute waren Hume, Utilitarismus und gegen Ende ein bisschen Kant. Kant am Ende des Blockes, wenn man eh nicht mehr aufnahmebereit ist! Eigentlich m?sste ich jetzt nicht erw?hnen, dass ich von Kant so gut wie nix gerafft hatte. Hume war schon schwer, vor allem wenn ein Kommilitone einen immer durcheinander bringt... (Ach ja, genau dieser Kommilitone hat erkl?rt, das man Steuerzahler in gestaffelte Leidstufen einordnen kann. So ein Schwachsinn kann doch wirklich nur bei einer Ethik-Philosophie-Vorlesung zustande kommen...)
Nachdem ich dann um kurz nach f?nf endlich wieder daheim war, hab ich mir gleich eine gro?e Tasse Kaffee geg?nnt. Das Zeug von dem Automaten in der Uni ist echt ungenie?bar. Kaffeesirup, b?h! Und eine Aufmunterung lag auch noch auf dem Esstisch, meine Cd aus Finnland war endlich eingetrudelt! Die Negative Limited Edition! Da ging es mir doch gleich besser... Aber ich bin von meinem Tag echt hundem?de...

Hyv?? y?t?!
Tine
10.12.05 20:23


Moi!

Ich kann es kaum glauben, aber ich habe die Nachklausur in Mikro?konomie bestanden! Ich bin sooo erleichtert, ich muss nun nicht in die m?ndliche Nachpr?fung. Denn wenn ich d die auch vermasselt h?tte, h?tte ich mir einen anderen Studiengang suchen k?nnen. Ok, ich habe da ja schon was im Hinterkkopf gehabt, w?re also nicht so tragisch gewesen... Und das ich bestanden habe, gibt mir gerade voll den Motivationsschub. Immerhin habe ich mich heute morgen schon freiwillig an zwei Texte f?r 'Typen ethischer Theorien' gemacht. Immer diese nervigen integrativen Veranstaltungen... ;-)

Tine


Ach taikuri, eigentlich muss ich mich doch f?r das sch?ne Wochenende bedanken! *zauberin knuddel*
24.11.05 15:19


Moi!

Jaja, ich habe schon ein schlechtes Gewissen weil ich meinen Blog so vernachl?ssigt habe in letzter Zeit. Aber diese beh?mmerte Mikro-Klausur.... *grummel* Egal. Ist ja jetzt rum, also zur?ck zur Gegenwart.
Heute war der erste 'richtige' Vorlesungstag. Na ok, noch ist er es. Muss um 17 Uhr wieder in die Uni zu Baurecht... Auf jeden Fall war 'Typen ethischer Theorien' nur eine Vorbesprechung wegen den Referaten und Hausarbeiten, 'Einf?hrung in die Soziologie' war nur 'ne kurze Vorstellung und nach einer knappen (und seeehr langweiligen) Stunde durften wir die Mensa st?rmen. Jetzt bin ich auf Baurecht gespannt. Wenn das so langweilig wird wie Zivilrecht in den letzten beiden Semestern... Gute Nacht!
Und morgen muss ich dann um 8 Uhr zu 'Baukonstruktion II' antanzen... Meine Motivation ist mal wieder unbeschreiblich. Und danach gleich Operations Research bei meinem absoluten 'Lieblingsprof'. *w?rg* Aber auf eines freue ich mich schon: Donnerstag hab ich um 7 Uhr Schwedisch! :D Juhuuu!

Tine
7.11.05 14:54


Hyv?? iltaa!


So, ich habe es gepackt! Heute ist offiziell das Ende der Lehrveranstaltungen des 2. Semesters. Somit habe ich auch mein erstes Jahr an der Universit?t geschafft, ok nach dem Kalender noch nicht ganz. Aber immerhin von der Vorlesungszeit. Im Oktober ist es dann ein volles Jahr. Ich denke, dass diese Zeit ein kleines Fazit w?rdig ist. Also, was habe ich alles in meinem ersten Jahr an der TU K?Lautern gelernt:

-> Erstis werden gerne verarscht, da sie sich noch nicht auskennen.
-> Manche Professoren k?nnen in einer Vorlesung sehr nett erscheinen, sind es aber sp?testens in der Klausur nicht mehr. Auch ist bei vielen das Wort Vorlesung w?rtlich zu nehmen: Vorlesung = Skript vorlesen. Ausnahmen best?tigen die Regel.
-> Anfangs hat man ein ziemlich schlechtes Gewissen, wenn man nicht in eine Vorlesung geht. Das legt sich jedoch sp?testens im Sommersemester, bedingt durch die Hitze und daraus resultierende Freibadbesuche.
-> Man lernt wahnsinnig viele Leute kennen. Mit einigen versteht man sich echt gut, mit anderen weniger. Daraus folgt, die zweite Gruppe von Personen zu meiden und sich der ersten zu widmen. Das kann geschehen z.B. indem man sich zusammen auf Unipartys blicken zu l?sst, Schw?tzchen nach den Vorlesungen h?lt, zusammen in die Mensa gehen etc... Und ja, Freundschaften sind an der Uni ?berlebenswichtig. Alleine schon deshlab, wenn man mal wieder nicht in der Vorlesung erschienen ist und dann die Mitschrift von jemandem kopieren kann.
-> Wenn ich grad schon von ?berlebenswichtigen Dinge rede: der Kopierer. Genauso wie die Mensakarte, der Bibliotheksausweis und der kostenlose Internetzugang ?ber W-Lan f?r mein Notebook plus 200 Ausdrucke pro Monat kostenlos. Das ist mal ein Service!
-> Stress. Lernt man an der Uni erst richtig kennen. 3 Klausuren innerhalb von 1 ? Wochen zum Beispiel. Oder dauernd irgendeine Haus?bung abgeben f?r mein technisches Fach. Nervig und wie gesagt stressig. Das hat aber auch etwas positives. Man muss lernen sich zu organisieren. Klappt bei mir nicht immer, aber immer ?fter. ;-)
-> Man kann sich schnell einen ganz schlechten Schlafrhythmus angew?hnen. Um halb 3 nachts schlafen zu gehen war in letzter Zeit fast schon normal f?r mich. Ich muss jetzt nicht erw?hnen, wie ich Morgenmuffel morgens um 8:30 gelaunt war.
-> Oh und wie man s?chtig werden kann! Koffeinsucht! Eine langweilige Vorlesung steht auf dem Plan, man will mal wieder hingehen und qu?lt sich in den H?rsaal. Was dabei jedoch nicht fehlen darf ist ein Coffee-to-go aus der Cafeteria. Ohne Kaffee ist man sp?testens nach einer halben Stunde am einnicken.

So, das waren jetzt mal die Erfahrungen aus meinem ersten ?aufregenden? Jahr als Studentin. Wenn mir noch was einf?llt, werde ich es nachtragen...

Heippa! Tine
30.7.05 21:21


Juhuu!

Mir gehts heute gut. Zivilrechtsklausur rum und dabei sogar ein relativ gutes Gef?hl. Dann jetzt noch eine Klausur schreiben und eine Haus?bung f?r Bauko anfertigen und dann gehts ab in den Urlaub! *freu*

Tine
26.7.05 20:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung