...and nothing else
  Startseite
    ansonsten?
    em volunteer 08
    feelings
    lyrical
    uni(chaos)
    urlaub
    wg
    wm volunteer 06
    working girl
  Über...
  Archiv
  F & F
  Helsinki, Ankkarock & Tampere
  Stockholm
  WM Photos
  Tuska 2006
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   kollege
   flieg, tine flieg!
   uni
   paraplüsch

http://myblog.de/akira84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
wg

Aus die Maus!

Gestern Abend habe ich zum letzten Mal den Weg in den Immenhof angetreten. Schlüsselübergabe. Nun bin ich endlich und richtig offiziell Ex-Mitbewohnerin der dortigen WG. Hach, das ist sooo toll! =) Und somit kann ich diese Kategorie für die Zunkuft auch getrost links liegen lassen...
31.8.07 22:39


:woot:

News von der Umzugsfront.
Eine Wohnung hab ich ja seit fast einem Monat gefunden, nur das Umzugsdatum stand noch nicht wirklich fest. Bzw. war das auf den 1.Oktober vertraglich gelegt worden. Und seit Montag wollte ich deswegen bei meinem neuen Vermieter anrufen. Das hat sich erledigt, heute bekam ich einen Anruf von ihm. Ich kann schon am Wochenende einziehen! :woot: Ich find das soooo toll! Zwar ist das alles jetzt etwas sehr kurzfristig und am Wochenende schaffe ich das definitiv nicht, aber zum 31. müsste ich soweit alles organisiert bekommen. Juhuuu, ich kann einen ganzen Monat früher aus der WG raus! Bald ist der WG-Familien-Kindergarten Geschichte... Herrlich! =)

(Und meine beste Freundin aus meinem Kuhkaff hat sich nun auch zu dem Ganzen geäußert. Sie ist der Meinung, dass die restlichen Mitbewohner der WG endlich mal in der Realität ankommen sollen... Und noch ein bisserl mehr, aber das schreibe ich hier nicht hin, wird zu bösartig. ;-) )
15.8.07 20:27


Kindergarten

Letzten Woche Donnerstag wurde ich zu einer kurzfristig angesetzten WG-internen Besprechung berufen. Bzw Karo kam in mein Zimmer und holte mich nach unten. So etwas gab es seit dem Auszug von Benni nicht mehr und in meinem Kopf gingen sämtliche Warnlampen an.
Kurz und knapp gesagt, ich werde aus der WG ausziehen, freiwillig gezwungen oder wie man das nennen mag. Anscheinend ist es für meine noch nicht Ex-Mitbewohner mehr oder weniger ein Dorn im Auge, dass ich studiere und arbeite und dadurch sehr wenig Zeit habe. Am Besten sollte ich wohl die Uni schmeißen, auf 35 Wochenstunden erhöhen und alle durchfüttern, oder den Job schmeißen und wieder von den Eltern abhängig sein. Nix da, ich mag meinen Job sehr und die Uni macht mir auch Spaß. Da gibt es keinen Kompromiss. Nur einen: Ich ziehe aus. Und weil ich das ähnlich formulierte, hieß es von Steffen ich sei trotzig. Schön, damit kann ich auch leben, bin ja schließlich ein böses, verwöhntes Einzelkind in mitten von Mitbewohnern mit Geschwistern.
Sie wollen eine Familie sein und ich bin die große, unbekannte Größe in dem Spiel, die sie niiiiiiie zu sehen bekommen. Und das wäre schon von Oktober an so gewesen. Ja klar, da sah man mich wirklich nie in der Küche stehen und kochen, oder ich saß auch nie bis spät nachts im Wohnzimmer. Ich lag da auch immer um spätestens 10 Uhr im Bett weil ich eine Frühschicht um fünf Uhr morgens hatte. Wenn ich so was schon höre... Es ist doch immer schön, wenn man als geschlossene Gruppe die Schuld auf jemand schieben kann. Von wegen sie würden mich nicht kennen, weil ich so ruhig wäre. Hätten sie mir mehr Interesse entgegengebracht (und wären nicht so in ihre (Liebes)Beziehungen innerhalb der WG abgetaucht) würden sie mich kennen. Ich bin definitiv nicht der Typ der sich in der Vordergrund drängen will und sein Leben heraus posaunt, aber wenn man mich fragt erzähle ich gerne.

Auf jeden Fall geht das Kapitel spätesten Ende September/Anfang Oktober zu Ende und mittlerweile freue ich mich sogar darüber. :P
12.7.07 20:43


Odne arvá. Arvvii ikte maid.

Heute regnet es. Gestern regnete es auch.

Das ist Samisch und habe ich heute im Proseminar über Minderheitensprachen gelernt. Bzw das ist ein Beispiel für einen Stufenwechsel im Samischen (arvá -> arvvii), was noch komplizierter ist als im Finnischen. *g* Das war heute eine wirklich kurzweilige Veranstaltung, weil wir auch die Sprache sprechen durften. Wir Sprachwissenschaftler können und dürfen ja eh alles 'verunstalten' und das hatte sich lustig angehört als der gesamte Kurs rumnuschelte. lol Schön, aber ich drifte grad von meinem eigentlichen Thema ab. Der liebe Regen...
Es einfach mal wieder zu typisch für meine Chaos-WG, bzw unseren netten Vermieter. Unser Reihenhäuschen liegt wirklich in einer tollen Gegend, nur wurde daran seit Jahrzehnten nichts mehr getan. Die Häuser rechts und links neben uns sind schön herausgeputzt, renoviert etc. Und bei uns??? Heute hat es zum 2. Mal innerhalb eines Monats in unser Haus geregnet. Jaaaha, ein bißchen Wasser schadet nämlich bestimmt nicht, dann muss z.B. einer meiner Mitbewohner schon mal nicht mehr seinen Boden wischen. Oder im Wohnzimmer muss nun auch nicht mehr geputzt werden. Hat alles der Regen für uns getan. Schön, nicht?
Galgenhumor beiseite, wir haben natürlich sofort den Vermieter angerufen. Tja, er meint das könnte alles nicht sein, er hätte das letztes Jahr repariert. Tja, nun sagt jedoch unser Nachbar dass das nicht der Fall war und unser Vermieter es nicht gemacht hatte wegen den 'zu hohen Kosten'. Bei dem Nachbarn hatte es wegen unserem undichten Dach nämlich auch rein geregnet! Toll, oder? Wegen dem Wohnzimmer wissen wir noch nicht genau warum es da rein regnet. Ich vermute es liegt an der Außenwand, dass die nicht richtig verputzt oder was auch immer ist (da war nämlich ein Balkon).
Ich bin gespannt wie sich die Dinge entwickeln...
21.6.07 20:42


"Hast du heute keine Frühschicht?!"

Nein, heute nicht. Und morgen glücklicherweise auch nicht.
Es ist schön, endlich mal wieder recht ausgeschlafen aufzuwachen, um dann direkt duschen gehen zu können und dann gemütlich runter in die Küche zu tapsen. Dort steht schon meine Mitbewohnerin und macht für sich und ihren Freund Frühstück. Wann hatte man mich das letzte Mal zum Frühstück in der WG gesehen? Ich glaube das war im April... Von daher war die Frage nach der Frühschicht schon berechtigt. Genauso gut könnten sie auch fragen ob ich denn heute keine Spätschicht habe... (Nein, habe ich heute auch nicht, ich hab mir für die Uni nen freien Tag eingetragen)
Da ich keine Lust hatte irgendwann später alleine zu essen, machte ich mir auch 'nen Kaffee und die leckeren finnischen Toastbrötchen von einem Discounter um die Ecke. Und dann haben wir zusammen auf der Terasse bei angenehmen 20°C gefrühstückt. Es war schön, ich hab das wirklich vermisst.
Vor allem ist das Wetter heute wirklich ok. Es ist zwar bewölkt, aber eben nicht so heiß, schwül und drückend wie die letzten paar Tage. Wie ich dieses schwül-heiße Wetter hasse! Ich werde davon immer so agressiv und launisch...
Jetzt noch die Finnischhausaufgaben machen und dann ab in die Uni! :D
12.6.07 10:43


Gnocchi alla Tine

Heute ist Dienstag, also bin ich mit Kochen dran. Da meine Mama am Wochenende aus ihrer Vorratskammer mir ein Päckchen Gnocchi aus'm Aldi hingelegt hat (die kurz vorm Mindesthaltbarkeitsdatum waren, Studenten können ja alles verwerten...), gab es heute Gnocchi. Nachdem ich aber heute Mittag absolut keine Lust auf die Standardtomaten- bzw Käsesauce hatte, musste ich mir was anderes einfallen lassen. Der Kreativität und einem Discounter sei Dank, ich hatte mich also für einen Auflauf entschieden. Viel Käse, frische Zutaten und wirklich nix Fertigsoßenproduktmäßiges auf das ich normalerweise gerne zurückgreife. ;-) Auf jeden Fall entstanden so meine Gnocchi alla Tine:

Für 4 Personen nehme man 2 Päckchen Gnocchi, 2 Tomaten, 1 Paprika, 1-2 Zwiebeln (je nach Größe), 2 Päckchen Mozzarella, 1 Becher Sahne, 1 Päckchen passierte Tomaten, etwas Milch, Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum) und 1 Päckchen geriebenen Käse.
Tomaten, Zwiebeln, und eine Packung Mozzarella klein schneiden und die Paprika in Streifen schnippeln. Dann die Gnocchi in eine Auflaufform geben und das kleingeschnittene Zeug gleichmäßig darauf verteilen.
Die Sauce habe ich einfach in einem Rührbecher zusammengemixt in dem ich die passierten Tomaten mit der Sahne verrührt habe und dann noch etwas Milch dazugegeben hatte. Das mit der Milch war ein reiner Gefühlsakt, vielleicht so 100-150ml?! Dann gut würzen und über die Masse in der Form geben. Danach nur noch die 2. Packung Mozzarella in Scheiben geschnitten darüber legen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
Das Ganze bei 200° Umluft für ca 30 Minuten in den Ofen (und da ich keinen Umluftofen hab waren es 200° und ca 40 Minuten).

Es war soooooo lecker! Dazu haben wir noch einen Weißwein getrunken Gilmore Girls geschaut und ja. Ich bin pappsatt und könnt jetzt ne Runde schlafen...
6.2.07 22:10


Eingelebt!

Ja, mich gibt es auch noch. Leicht erkältet, aber mittlerweile doch recht zufrieden mit dem Leben hier in Mainz. Nach über 2 Monaten hatten wir an Nikolaus endlich den DSL Anschluss bekommen. Außerdem funktioniert jetzt auch unsere Heizung und die andren Kleinigkeiten wurden vom Installateur auch gemacht. Vielleicht plaudere ich demnächst mal ein bißchen aus dem WG-Nähkästchen, was hier so alles passiert ist doch recht amüsant. Ach, und eine neue Mitbewohnerin haben wir jetzt auch. Sie heißt Kaisa, ist ca. 16 Wochen alt und schwarz mit ganz wenig weißen Pünktchen. Ein Bild von unsrer Miezekatze gibt's demnächst.
Was gibt es ansonsten Neues? Eigentlich nicht viel. Die Uni läuft so vor sich hin (ich wurde offiziell im Fachschaftsrat Linguistik & SNEB gewählt *stolzbin*) und ich frier mir mittlerweile morgens den Arsch ab wenn ich zum Bus laufe. Sowieso, Bus fahren ist so schrecklich nervig! Was würde ich nur ohne den Mp3-Player tun?!

Bis demnächst,
Tine
12.12.06 17:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung